Beiträge

Manhillen Drucktechnik arbeitet bereits 100 % klimaneutral

Was Apple und Facebook für 2030 anstreben, haben wir bereits erreicht: Wir sind CO2-neutral.

Seit 2021 arbeitet die Manhillen Drucktechnik GmbH komplett CO2-neutral. Damit haben wir nicht nur im Vergleich mit den großen Internetgiganten die Nase vorn, sondern sind auch deutlich schneller als die großen deutschen Industriekonzerne. Alle Kunden profitieren damit automatisch von einer klimaneutralen Druckproduktion, die deren CO2-Bilanz nicht belastet.

Mitgliedslogo der bvdm-Klimainitiative für Manhillen.

Aktiver Klimaschutz ist längst nicht mehr nur Privatsache der Endverbraucher. In immer mehr Bereichen fordern die Kunden von uns als Unternehmen umweltverträgliches Handeln.Und da die Konsumenten verstärkt auf klimafreundliche Produkte setzen, hat Umweltengagement auch direkte Auswirkungen auf den Unternehmenserfolg!
Wer also Klimaschutz als wichtiges Anliegen seiner Kunden ernst nimmt, tut nicht nur der eigenen Ökobilanz etwas Gutes, sondern sichert sich dadurch zugleich auch einen wichtigen Vorteil gegenüber seinen Wettbewerbern.

Als logische Konsequenz unserer Unternehmensphilosophie haben wir haben die klimaneutrale Kartenproduktion auf Wunsch bereits seit 2011 angeboten und waren damit auch auf reges Interesse gestoßen. Aber obwohl oft angefragt, fiel die Entscheidung bedauerlicherweise dann noch zu oft gegen das klimaneutrale Drucken. Denn der Druckauftrag wurde in der Vergangenheit durch den Einsatz von Biomaterial und das Klimaneutralstellen einfach etwas teurer als der Vergleichsauftrag ohne Kompensation.

Daher haben wir entschieden, den großen Schritt zu gehen und als Unternehmen insgesamt nur noch klimaneutral zu arbeiten. Und wir werden im Übrigen ganz bewusst die Kosten für die Klimaneutralstellung nicht an die Kunden weitergeben. Damit, dass für die Auftraggeber keine Mehrkosten entstehen, unterstreicht einmal mehr, dass es Überzeugung ist, die hinter unserem Klimaengagement steckt.

> Zu unseren Plastikkarten

> Zu unserer klimaneutralen Produktion

 

Vorteile der klimaneutralen Plastikkartenproduktion in unserer Digitaldruckerei in Rutesheim (nahe Stuttgart)

.

 

Zum Kontaktformular

 

Wir beraten Sie gerne!

Auch für komplexe Druckprodukte ist die Manhillen Drucktechnik ihr richtige Ansprechpartner. Individuelle Drucklösungen von A bis Z mit hochwertiger Druckveredelung sind unsere Expertise.

Zögern Sie nicht uns anzusprechen – per Telefon: 07152 – 999180 oder per E-Mail: info@man-druckt.de.

 

 

Making-of Weihnachtskarte 2020 mit edler Druckveredelung für alle Sinne

Druckveredelung par excellence – Manhillen produziert facettenreich veredelte Weihnachtskarte als besonderes Highlight in einem schwierigen Jahr.

Ein echter Hingucker, der alle Sinne anspricht, sollte die diesjährige Weihnachtskarte der Manhillen Drucktechnik werden. Da ist es nur von Vorteil, dass alle Druckveredlungstechniken unter einem Dach ausgeführt werden können. Von der Idee, über das Konzept und die Vorbereitung in der Druckvorstufe bis hin zur präzisen Herstellung in den einzelnen Veredelungs-Schritten entstand die auffällige Karte bei Manhillen in Rutesheim. Kuvertieren, adressieren und Versand selbstverständlich eingeschlossen.

Making-of Weihnachtskarte 2020: Aufbau der verschiedenen Lackschichten in der Druckvorstufe    Making-of Weihnachtskarte 2020: Idee, Konzeption und Umsetzung in unserer Druckvorstufe im Haus

Die diesjährige Weihnachtskarte erforderte einige Arbeitsschritte, damit sowohl Optik, als auch Haptik und sogar der Nasenfaktor stimmen. Insgesamt 8 Arbeitsschritte alleine im Siebdruck durchlief jeder Bogen vor dem Schneiden auf Endformat, danach folgte noch die Heißfolienprägung. Als Material haben wir uns dieses Jahr für rot durchgefärbtes PVC in der Stärke 500 µ entschieden.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zunächst wurde im Siebdruck die Rückseite in weiß bedruckt, nach Trocknung der Farbe folgten die 6 (!) Lackschichten auf der Vorderseite.

 

Sechs verschiedene Lackschichten im Siebdruck

Making-of Weihnachtskarte 2020: Druckveredelung Glitzerlack auf der Vorderseite (Siebdruck)    Making-of Weihnachtskarte 2020: Druckveredelung partieller Mattlack auf der Vorderseite (Siebdruck)

Den Anfang macht der Glitzerlack, der sogleich einen festlichen Rahmen schafft. Darauf folgt ein Mattlack, der bei der partiellen Überdruckung des glänzenden Glitzerlacks einen spannenden und fühlbaren Kontrast bietet. Es folgen weitere verschieden dick aufgetragene UV-Glanzlacke, deren unterschiedliche Höhen ein spannendes Erfühlen möglich machen – hierbei wurde mit verschieden stark durchlässig gemachten Sieben experimentiert. Dank unseres UV-Trockners kann zwischen den meisten Arbeitsschritten auf längere Trocknungspausen verzichtet werden.

Making-of Weihnachtskarte 2020: Druckveredelung UV-Glanzlack in verschiedenen Höhen erfühlbar (Siebdruck)

Making-of Weihnachtskarte 2020: Druckveredelung Duftlack „Zimt“ als Zimtsterne (Siebdruck)

Damit der Nasenfaktor stimmt folgt nun ein Duftlack mit der Note „Zimt“, der den Empfänger der Karte gleich in eine vorweihnachtliche Stimmung bringen soll. Aufgetragen werden die „Zimtsterne“ sowohl auf der Vorderseite – als auch der Rückseite für ein noch intensiveres Dufterlebnis.

Making-of Weihnachtskarte 2020: Druckveredelung Konturlack auf der Vorderseite (Siebdruck)    Making-of Weihnachtskarte 2020: Druckveredelung Heißfolieprägung (Regenbogeneffekt) auf der Vorderseite (Siebdruck)

Im nächsten Schritt folgt der Auftrag eines Konturlacks, der noch einmal Akzente setzt, bevor dann das Zuschneiden auf Endformat erfolgen kann. Einzeln und von Hand werden nun alle Weihnachtskarten auf der Rückseite mit einer Heißfolienprägung mit Regenbogeneffekt versehen, die mit ihrem Glanz und Schimmer begeistert.

Making-of Weihnachtskarte 2020: Druckveredelung Heißfolieprägung auf der Vorderseite (Siebdruck)    Making-of Weihnachtskarte 2020: Hüllen aus Kraftpapier bilden einen spannenden Kontrast zu den Weihnachtskarten

Kuvertiert in Hüllen aus braunem Kraftpapier machen die druckveredelte Karte zu einem kontrastreichen Hingucker – das Ergebnis kann sich sehen lassen!

Das Thema Umweltschutz immer im Fokus haben wir selbstverständlich alle bei der Produktion anfallenden CO2-Emissionen kompensieren lassen, damit die Produktion zu 100 % als klimaneutral verbucht werden kann.

Making-of Weihnachtskarte 2020: Urkunde des bvdm zur Kompensation aller CO2-Emissionen   Making-of Weihnachtskarte 2020: Urkunde zur Baumpflanzung

 

Zum Kontaktformular

 

Fazit:

Auch für komplexe Druckprodukte ist die Manhillen Drucktechnik ihr richtige Ansprechpartner. Individuelle Drucklösungen von A bis Z mit hochwertiger Druckveredelung sind unsere Expertise.

Zögern Sie nicht uns anzusprechen – per Telefon: 07152 – 999180 oder per E-Mail: info@man-druckt.de.

 

 

Stelle besetzt: Medientechnologe Druck (m/w/d) / Offsetdrucker

Derzeit liegen keine offene Stellen vor.

Sie sind aktuell auf Jobsuche? Schauen Sie doch öfter mal vorbei. Wir bieten immer wieder Möglichkeiten, bei Manhillen mitzuarbeiten! Denn exzellente Produkte und Dienstleistungen erfordern exzellente Mitarbeiter. Starten Sie bei Manhillen durch.

Sie haben Fragen? Melden Sie sich gerne bei uns: 07152-99918-0

Making-of Weihnachtskarte 2018 mit facettenreicher Druckveredelung

Von der Skizze bis zur Produktion – die diesjährige Weihnachtskarte der Manhillen Drucktechnik GmbH zeigt erneut die Vielseitigkeit des Unternehmens.

Die diesjährige Weihnachtskarte der Manhillen Drucktechnik GmbH fällt zunächst durch die Form eines Lebkuchenmännchens auf. Dieses soll als Anhänger (z. B. Geschenkanhänger) verwendet werden können und einen weihnachtlichen Lebkuchenduft verströmen. Als Hingucker verwenden wir ein sogenanntes Multiloft-Papier, das insgesamt aus mindestens drei Papierschichten besteht und dem Lebkuchenmännchen einen gewissen Objektcharakter verleiht. In unserm Fall verwenden wir braune Cover und einen weissen Kern passend zum Motiv.

Making of Weihnachtskarte: Grafische Handskizze bringt die Idee der Weihnachtskarte in Form eines Lebkuchenmanns zu Papier   Making-of Weihnachtskarte: Ausarbeitung des grafischen Layouts am Computer fuer die Druckproduktion der Weihnachtskarte

In der Grafikabteilung erarbeiten wir ausgehend von der ersten Idee mittels Handskizzen zunächst ein grafisches Konzept. Anschließend folgt die Umsetzung des Entwurfs am Computer. Nach Ausarbeitung und Reinzeichnung kann die Produktion in mehreren Schritten beginnen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zunächst wird im Siebdruck im Nass-in-Nass-Verfahren die Lebkuchenfarbe (Duftlack) auf die erste Papierschicht (Cover) aufgetragen. In der Produktionshalle duftet es bereits nach leckerem Lebkuchen!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Nachdem der Duftlack getrocknet ist werden im nächsten Arbeitsschritt Bogen für Bogen die Details des Lebkuchenmännchens ausgelasert.

Making of Weihnachtskarte: Mehrschichtiges Multiloft-Papier wird in Rollenpresse aufkaschiert   Making-of Weihnachtskarte: Ansicht Multiloft-Papier mit weissem Kern

In der Rollenpresse werden die 4 Multiloft-Papierschichten durch Druck aufeinander aufkaschiert. Die Besonderheit dieses Papiers liegt in der ein- bzw. zweiseitigen Ausrüstung mit Kontaktkleber der erst durch Druck aktiv wird. Dadurch lassen sich höhere Grammaturen und tolle Effekte mit farbigem Kern erzielen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Im nächsten Arbeitsschritt kommt wieder der Laser zum Einsatz. In nur einem Vorgang lassen sich z. B. Texte lasermarkieren („Prägeeffekt“) als auch Konturen auslasern. Teil eins der Weihnachtssaussendung ist somit fast fertig.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Teil zwei der Weihnachtsaussendung ist ein quadratisches Trägerpapier dessen natürlicher Weisston auf das Lebkuchenmännchen abgestimmt ist. Im Digitaldruck wird jeder Bogen mit mehreren Nutzen beidseitig farbig bedruckt.

Making-of Weihnachtskarte: Anbringung des Baumwollgarns an den Geschenkanhaenger (Lebkuchenmann) in Handarbeit   Making-of Weihnachtskarte: Ausrüstung des Lebkuchenmanns mit Klebepunkten

Making-of Weihnachtskarte: Aufspenden des Lebkuchenmanns auf quadratischen Kartentraeger mit Klebepunkt (Silikon)   Making-of Weihnachtskarte: Ansicht fertige Weihnachtskarte bestehend aus Geschenkanhaenger (Lebkuchenmann) und Kartentraeger

Nun folgt noch die Anbringung des rot-weissen Baumwollgarns und das Aufspenden (Klebepunkte aus Silikon) auf den bedruckten Trägerkarton in Handarbeit.

Making-of Weihnachtskarte: Kuvertierte und etikettierte Karten (transparente Briefumschlaege) im Lettershop bereit für den Versand

Kuvertiert und etikettiert in transparente Briefhüllen – fertig für den Versand an unsere Kunden und Partner.

 

Fazit:

Auch für komplexere Druckprodukte ist die Manhillen Drucktechnik ihr richtige Ansprechpartner. Individuelle Drucklösungen von A bis Z mit hochwertigen Veredelungstechniken sind unsere Expertise.
Zögern Sie nicht uns anzusprechen – per Telefon unter 07152-999180 oder per E-Mail info@man-druckt.de.

 

Making-of Weihnachtskarte: Laserschneiden der Details des Lebkuchenmanns (Druckveredelung mit Lasertechnologie)  Making-of Weihnachtskarte: Laserbeschriftung und Lasern der Kontur des Lebkuchenmanns (Druckveredelung mit Lasertechnologie)  Making-of Weihnachtskarte: Bedruckung des Kartenträgers in unserer Digitaldruckerei in Rutesheim (nahe Stuttgart)

Druckveredelung: Mit diesen Effekten kommen Ihre Plastikkarten ganz groß raus!

Der Wettbewerb um die Aufmerksamkeit der Kunden wird immer stärker. Nur wem es gelingt, sich von der Masse abzuheben, wird hier die Nase vorn haben!

Wie das geht? Indem man mit seinem Mailing, seiner Kundenkarte, der Postkarte oder dem Flyer am besten gleich mehrere Sinne anspricht.

Vielfältige Veredelungstechniken

Dafür setzen wir im Druckprozess auf die unterschiedlichsten Veredelungstechniken. Optische Glanzpunkte werden beim Plastikkartendruck beispielsweise durch die unterschiedlichsten Formen von UV-Lackierungen im Sieb- oder Offsetdruck gesetzt. Dafür verwendete UV-Lacke sorgen für einen detaillierten, brillanten Druck und beispielsweise auch für interessante Matt-Glänzend-Effekte.

Durch den Druck auf Linsenrasterfolie entstehen außerdem im sogenannten Lentikulardruck auf Plastikkarten aufmerksamkeitsstarke 3D-Effekte, Wackelbilder und sogar kleine Animationen.

Durch partielle Lackierung – zum Beispiel mit Softtouch- oder Relieflacken – werden wiederum ganz spezifische Oberflächen-Strukturen geschaffen, die für ein haptisches Erlebnis sorgen. Duftlacke hingegen, die beim Plastikkartendrucken verwendet werden, sorgen dafür, dass bei den Werbebotschaften auch der „Nasenfaktor“ stimmt und Rubbellacke sind nach wie vor beliebter Interaktionsklassiker, der auch auf Plastikkarten zum Einsatz kommt.

Sie wollen wissen, welche Druckveredelung sich für Ihr konkretes Projekt eignet? Sprechen Sie uns an – wir beraten Sie gerne und zeigen Ihnen Druckmuster mit unterschiedlichsten Veredelungstechniken!